Homöopathie

close
 Home  Software  Über mich  Kontakt
 Homöopathie A-Z
A-H I-O P-Z

Bewährte Indikationen

Grundlagen & Anwendungen

Zierleiste

Arzneimittelwahl bei Zähneknirschen

Apis mellifica (Honigbiene)
Kind schreit im Schlaf; wenn es geweckt wird, fehlt ihm nichts. Zähneknirschen im Schlaf.
Hinweis: in Tiefpotenzen nicht während der Schwangerschaft! Wirkungsgleich mit Apisinum
Gabe: D4 – D12

Cina (Zitwerblüten)
Nervöses, überempfindliches Kind. Unruhiger Schlaf, Zähneknirschen.
Gabe: D4 und höher

Stramonium (Stechapfel)
Angst vor der Dunkelheit und vor Alleinsein. Will das Licht anhaben oder dass jemand bei ihm ist, um einschlafen zu können. Nächtliche Angstzustände. Zähneknirschen. Kopfrollen.
Hinweis: Rezeptpflichtig bis einschl. D3 / C1
Gabe: D30

Zincum metallicum (Zink)
Aufschrecken im Schlaf mit Schreien. Kinder rollen den Kopf von einer Seite zur anderen, bohren den Kopf in die Kissen. Zähneknirschen. Schreckhaft.
Gabe: D4 – D30

Zincum valerianicum (Zinkisovalerianat)
Schlaflosigkeit bei schwachen, nervösen Kindern mit Zähneknirschen und Unruhe der Beine.
Hinweis: Rezeptpflichtig bis einschl. D3 / C1
Gabe: D4 – D12